Abt. Gymnastik‎ > ‎

Rückengymnastik



Ablauf der Übungen

I. Im Stand: Erwärmung, leichtes Steppen

-> Erwärmen der Muskulatur
-> Anregen des Kreislaufes
-> Durchblutungssteigerung
 
 
II. Im Sitzen: Dehnung der hinteren Oberschenkelmuskulator

-> Erhaltung der Beweglichkeit
 
 
III. Im Liegen: Kräftigung von Hüft-, Bein-, Bauch-, Becken- und Rückenmuskulatur

-> Stabilität und Mobilität des Skeletts erhalten
-> Anregung der Durchblutung

 
IV. In Bauchlage: Training von Schulter- und Rückenmuskulatur
 
V. Im Vierfüßlerstand: Schulung des Gleichgewichts
 
Durch die Bewegung produzieren Gelenke und Muskulatur die "Schmiere", die man für die Gelenke benötigt! Denn: "Wer rastet, der rostet!"